Donnerstag, April 13, 2006

 

Heizkosten 2005 - Das wird teuer!

11.04.2006 16:05 Uhr


Heizkosten 2005

Das wird teuer!

Der vergangene Winter war kalt und lang, gleichzeitig sind die Preise fürs Heizen gestiegen. Mieter sollten deshalb damit rechnen, 200 bis 300 Euro nachzahlen zu müssen.


Der strenge Winter wird die Verbraucher teuer zu stehen kommen: Die Kosten für Heizöl, Gas oder Fernwärme auf der nächsten Abrechnung dürften rund 20 bis 25 Prozent höher als im Vorjahr ausfallen, hat der Energieexperte der Verbraucherzentrale Sachsen, Roland Pause, berechnet. Pro Haushalt liegen die Mehrkosten etwa zwischen 200 und 300 Euro, je nach Wohnungsgröße und Verbrauch, schätzt auch Aribert Peters vom Bund der Energieverbraucher.

Nach Berechnungen des Verbraucherschützers fielen die Monate Dezember 2005 bis Februar 2006 um durchschnittlich 1,4 Grad kälter aus als in den Jahren zuvor. Im Schnitt habe das etwa zehn Prozent mehr Energie gekostet. Gleichzeitig seien die Preise fürs Heizen stark gestiegen, je nach Region um etwa 10 bis 15 Prozent.

Eine Kilowattstunde Erdgas kostet nach Angaben von Peters derzeit für Haushaltskunden im Schnitt etwa 6 Cent, Heizöl 5,2 Cent und Strom knapp 20 Cent. Heizöl sei damit um 16 Prozent günstiger als Erdgas, rechnet der Fachmann vor. Zwischen Januar 2005 und Januar 2006 sei Gas um gut einen Cent pro Kilowattstunde teurer geworden. Die Importpreise seien in der gleichen Zeit aber nur um 0,58 Cent gestiegen.

(AP)
http://www.sueddeutsche.de/immobilien/mietenvermieten/artikel/742/73669/

Michael Knuth
WEB: http://wa.michael-knuth.de


Comments: Kommentar veröffentlichen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Hier klicken, um diesen Gespraechspartner einfach und kostenlos anzurufen!
GoYellow - Branchenbuch

Sponsored By: