Samstag, Mai 27, 2006

 

Kinderzuschlag bei Hartz IV?


Knapp bei Kasse und Kinder? Gibt es Sonderleistungen für Hartz IV Haushalte. Wir zeigen auf, welchen Anspruch Sie haben:

Wenn Sie minderjährige Kinder haben, die mit bei Ihnen im Haushalt leben und Sie neben dem Kindergeld über eigenes Einkommen oder Vermögen verfügen, haben Sie möglicherweise Anspruch auf den sog. Kinderzuschlag. Dieser soll verhindern, dass Familien nur aufgrund ihrer Kinder auf ALG II angewiesen sind. Sie können also nie sowohl Kinderzuschlag als auch ALG II erhalten. Den Kinderzuschlag erhalten Sie, wenn Sie mit Ihrem Einkommen oder Vermögen Ihren eigenen und den Bedarf Ihres Partners decken können (unterer Grenzwert für das Einkommen und Vermögen der Eltern), aber nicht mehr den vollen Lebensunterhalt Ihrer Kinder. In diesem Fall erhalten Sie maximal 140 Euro pro Kind. Maximal darf Ihr Einkommen eine Höhe haben, das dem (fiktiven) ALG II-Anspruch von Ihnen und Ihrem Partner zuzüglich des maximalen Gesamtkinderzuschlags entspricht (oberer Grenzwert). Der Zuschlag wird gemindert um eigenes Einkommen oder Vermögen des Kindes mit Ausnahme des Kindergeldes und des auf das Kind entfallenden Wohngeldanteils. Soweit das elterliche Einkommen oder Vermögen über den Eigenbedarf der Eltern hinausgeht, mindert es ebenfalls den Kinderzuschlag.

Wenn das Einkommen der Eltern aus Erwerbstätigkeit stammt, allerdings nur zu 70 %. Der Zuschlag wird zusammen mit dem Kindergeld
bis zur Volljährigkeit des Kindes auf Antrag von der Kindergeldkasse (Familienkasse) gezahlt. Er ist auf maximal drei Jahre befristet.

Beispiel
Ehepaar mit zwei minderjährigen Kindern aus Westdeutschland; ein Elternteil erzielt ein bereinigtes Nettoerwerbseinkommen1 von 1.100 Euro. Außerdem bezieht die Familie Kindergeld und Wohngeld. Die angemessene Warmmiete beträgt 550 Euro. Der Eigenbedarf der Eltern beträgt 1.013 Euro (622 Euro Regelsätze plus 391 Euro Elternanteil der Unterkunftskosten2) und kann aus dem Erwerbseinkommen gedeckt werden. Der untere Grenzwert ist also erreicht. Der obere Grenzwert beträgt hier 1.253 Euro (1.013 Euro Eigenbedarf der Eltern plus 280 Euro möglicher Gesamtkinderzuschlag) und wird mit dem Erwerbseinkommen nicht erreicht.
Die Familie hat also Anspruch auf den Zuschlag, der aber durch das den unteren Grenzwert übersteigende Erwerbseinkommen von 87 Euro (1.100 Euro minus 1.013 Euro) gemindert wird. Die Minderung beträgt 70% von 80 Euro3, somit 56 Euro. Der Gesamtkinderzuschlag
beträgt 224 Euro (280 Euro minus 56 Euro), pro Kind also
112 Euro.
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/53659697cf0c20104.php


Michael Knuth
WEB: http://wa.michael-knuth.de


Comments: Kommentar veröffentlichen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Hier klicken, um diesen Gespraechspartner einfach und kostenlos anzurufen!
GoYellow - Branchenbuch

Sponsored By: