Samstag, Juni 03, 2006

 

Wenig Hilfe durch Gewerkschaftszentralen

03.06.06
Bundesweite Demo gegen Hartz in Berlin
Wenig Hilfe durch Gewerkschaftszentralen

Von Vincent Körner

Erwerbsloseninitiativen, gewerkschaftliche und linke Gruppen wollen heute in Berlin unter anderem gegen die Verschärfung der Hartz-IV-Gesetze protestieren. Wie groß die Demonstration schließlich wird, ist ungewiss, denn die Gewerkschaftszentralen mobilisieren nicht.

Die Demonstration unter dem Motto »Schluss mit den Reformen gegen uns!« wird auch von der Linkspartei und dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac unterstützt. Die Veranstalter rechnen mit rund 20 000 Teilnehmern, 40 Busse und ein Sonderzug fahren nach Berlin.
Für die Gewerkschaftszentralen ist die Aktion, die unmittelbar nach der Verschärfung der Hartz-Gesetze stattfindet, allerdings keine Mobilisierung wert. Weder bei IG Metall und ver.di noch beim DGB wird für den Termin getrommelt, auf den Webseiten sucht man den Aufruf vergeblich. Ver.di-Chef Frank Bsirske, der ursprünglich bei der Abschlusskundgebung sprechen wollte, hat inzwischen abgesagt – aus terminlichen Gründen, wie es heißt. An seinem Auftritt hatte eine Minderheit im Vorbereitungsbündnis Kritik geübt.
Offenbar gibt es aber auch innerhalb des Gewerkschaftslagers Differenzen, in welcher Form die Aktion Unterstützung erfahren soll. Ein Grund dafür dürften die Ziele des Demo-Bündnisses sein, die weit über jene der Gewerkschaften hinausgehen. So werden im Aufruf unter anderem ein Mindestlohn von 10 Euro, ein bedingungsloses Grundeinkommen sowie die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich gefordert.

13 Uhr: Auftakt vor dem Roten Rathaus
Route über Oranienburger Straße, Friedrichstraße, Unter den Linden und Schloßplatz
16 Uhr: Abschlusskundgebung vor dem Roten Rathaus
Infos:
www.protest2006.de


Michael Knuth
Unterm Wulfhorn 1
38855 Wernigerode
Tel: 03943 557286
Fax: 03943 6265931
WEB: http://wa.michael-knuth.de


Comments:
Diesem Artikel kann ich nicht in allen Punkten zustimmen, denn einzig die Gewerkschaft hat es mir ermöglicht, sogar mit einem Kind nach Berlin zu kommen - kostenlos.
 
Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Hier klicken, um diesen Gespraechspartner einfach und kostenlos anzurufen!
GoYellow - Branchenbuch

Sponsored By: